Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) hat 2021 für den stationären und ambulanten Bereich der Allgemeinen Inneren Medizin je sechs Qualitätsindikatoren publiziert. Nun wird in einem Erklärvideo aufgezeigt, wie an einem Beispiel eines Qualitätsindikators ein Plan-Do-Check-Act-Zyklus ­(PDCA-Zyklus) in der Praxis umgesetzt werden kann.
» weiter

Auch im Jahr 2022 führte die SGAIM unter ihren Mitgliedern eine grossangelegte Umfrage durch und liess die vielseitigen Mitgliedervorteile beurteilen oder Wünsche zu den Kongressen und allgemeine Verbesserungsvorschläge anbringen. Die Umfrage zeigt: Die Mitglieder sind generell zufrieden mit der SGAIM, wünschen sich aber eine stärkere fachliche und politische Interessensvertretung. Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage wurden im geschützten Mitgliederbereich aufgeschaltet.
» weiter

Das Menuhin Forum in Bern gilt nicht nur als Veranstaltungsort mit hervorragender Akustik, sondern diente in 2015 als Gründungsort der SGAIM durch die Fusion der SGIM und der SGAM. Die SGAIM-Delegierten trafen sich am 24. März 2022 in dem für die SGAIM geschichtsträchtigen Ort zur halbjährlichen Versammlung. Die Teilnehmenden schwelgten nicht nur in Erinnerungen, sondern beschäftigten sich auch mit Zukunftsthemen wie der künstlichen Intelligenz in der Allgemeinen Inneren Medizin (AIM). Mehr dazu erfahren Sie in der Juni-Ausgabe des Mitgliedermagazins.
» weiter

Medizinische Behandlung und Pflege sind sicher und wirksam, erfolgen integriert in einen orchestrierten Behandlungsfluss und stets auf Augenhöhe mit Patientinnen und Patienten. So lautet die Vision der vom Bundesrat im März 2022 verabschiedeten nationalen Qualitätsstrategie 2022–2024. Die Qualitätskommission der SGAIM klärt wichtige Definitionen und beschreibt Anwendungsbeispiele im "Primary and Hospital Care", dem Vereinsorgan der SGAIM.
» weiter